Klaus Brähmig

Pressemitteilungen

| 1-25 | 26-50 | 51-75 | 76-100 | 101-125 | 126-150 | 151-175 |

  • »Download PDF

    10.08.2017Einladung zum Politischen Frühschoppen

    „Als direkt gewählter Abgeordneter suche ich schon immer das offene Gespräch mit den Bürgern aus dem Landkreis. Denn nur wenn wir alle Wahrheit und Klarheit walten lassen, werden wir eine gute Zukunft gestalten können“, erklärte der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus Brähmig heute. Der Wahlkampf 2017 ist eröffnet – die Parteien haben in den letzten Wochen in den Wahlkampfmodus geschaltet und werben mit ihren Programmen und Slogans um die Gunst der Wählerinnen und Wähler. Zu einem offenen Austausch über den anstehenden Wahlkampf und über aktuelle innen- wie außenpolitische Themen lade ich Sie hiermit herzlich ein.

  • »Download PDF

    02.08.2017Klaus Brähmig: Unsere Heimat wird zukunftsfest gemacht - Berliner Geldregen für Dippoldiswalde, Heidenau und Reinhardtsdorf-Schöna

    Der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt, hat Klaus Brähmig MdB heute informiert, dass ihm ein persönliches Kommen am 3. August 2017 nach Pirna nicht möglich sein wird. Insofern findet der am letzten Freitag Ihnen kommunizierte Termin für die Übergabe der Förderbescheide im Breitbandausbau für 10.15 Uhr nicht statt. Die Förderbescheide werden postalisch an die drei Kommunen – Dippoldiswalde, Heidenau und Reinhardtsdorf-Schöna – übermittelt.

  • »Download PDF

    02.08.2017Volksbank Pirna eG und Klaus Brähmig MdB stiften Goldenes Buch für die Stadt Stolpen

    „Anlässlich der 800-Jahrfeier von Stolpen im nächsten Jahr schenken die Volksbank Pirna eG und ich der Stadt ein Goldenes Buch“, erklärte Klaus Brähmig MdB heute. Brähmig war es ein Anliegen, der Stadt zu diesem ehrwürdigen Jubiläum dieses Geschenk zu überbringen. Gefreut hat er sich über die Unterstützung der Volksbank Pirna eG. „Stolpen schaut 2018 auf eine lange Geschichte zurück. Mit diesem Goldenen Buch können sich Ehrengäste des Bürgermeisters, der Burg und der Stadt während eines Besuchs eintragen und so ein Stück Stolpener Geschichte festhalten“, so Brähmig weiter

  • »Download PDF

    28.07.2017Offizieller Baubeginn für Südumfahrung Pirnas

    „Nachdem ich von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt die Baufreigabe für die B172 Ortsumgehung Pirna im September 2016 persönlich übermittelt bekam, freue ich mich, dass der Bundesminister nun auch meiner Einladung nach Pirna gefolgt ist und den offiziellen Baubeginn vor Ort besiegelt“, erklärte der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus Brähmig.

  • »Download PDF

    28.07.2017Heimat wird zukunftsfest gemacht - Berliner Geldregen für Dippoldiswalde, Heidenau und Reinhardtsdorf-Schöna

    „Mein Werben für den Breitbandausbau wirkt. Ich freue mich außerordentlich, dass nach Wilsdruff und Dorfhain nun auch Dippoldiswalde, Heidenau sowie Reinhardtsdorf-Schöna in den Genuss von sehr hohen finanziellen Zuwendungen des Bundes kommen“, erklärte der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus Brähmig.

  • »Download PDF

    27.06.2017Klaus Brähmig will Partei und Bürgern stilles Gedenken an Kanzler der Einheit ermöglichen

    „Für mich war die Rede von Helmut Kohl vor der Dresdner Frauenkirche eine der schönsten und prägendsten Stunden meines Lebens. Seine Verdienste um die Deutsche Einheit werde ich nie vergessen“, erklärte heute der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus Brähmig MdB. Aus diesem Grund wird am Dienstag, dem 4. Juli 2017, um 18.00 Uhr eine Gedenkveranstaltung zu Ehren von Altkanzler Dr. Helmut Kohl in Pirna stattfinden. In der Kleinkunstbühne Pirna Q 24 e.V. (Obere Burgstraße 2, 01796 Pirna) sollen die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit erhalten, dem Kanzler der Einheit und Mitbegründer des Hauses Europa würdig zu gedenken. Nach kurzen Filmeinspielungen wird Zeitzeugen die Möglichkeit zu individuellen Gesprächen und einem persönlichen Eintrag ins Kondolenzbuch gegeben.

  • »Download PDF

    16.06.201715 Jahre nach der Flut: Wiederinbetriebnahme der Weißeritztalbahn auf der Gesamtstrecke

    "Bund und Land haben Wort gehalten. Mit der Fertigstellung und Wiederinbetriebnahme der Weißeritztalbahn auf der Gesamtstrecke erhält der Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge eine touristische Attraktion zurück“, erklärte heute der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus Brähmig MdB anlässlich der geplanten feierlich Freigabe der Gesamtstrecke am 17. Juni 2017 für die Öffentlichkeit.

  • »Download PDF

    09.06.2017Auch Kita Kunterbunt aus Heidenau erhält Mittel aus dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas“

    „Gute Sprachkenntnisse sind eine Schlüsselkompetenz zu gesellschaftlicher Teilhabe und Integration.“ erklärte der CDUBundestagsabgeordnete Klaus Brähmig heute. Im Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge werden nach der Aufnahme der Kindertagesstätte Kunterbunt aus Heidenau in das Programm aktuell 24 Standorte in zehn Gemeinden vom Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ mit insgesamt 2,5 Mio. Euro gefördert. Seit Mai 2017 profitiert von diesem bundesweitem Programm auch die Kindertageseinrichtung Kunterbunt in Heidenau in Höhe von 91.668 Euro.

  • »Download PDF

    09.06.201725 Jahre Sächsische Weinstraße: Authentischer Tourismus benötigt regionale Produkte

    „Es freut mich, dass die Sächsische Weinstraße sich in 25 Jahren zu einem Anziehungspunkt unserer Heimatregion entwickelt hat“, erklärte heute der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus Brähmig MdB anlässlich der Enthüllung eines „Wein-Steins“ beim 2. Pirnaer Weinblütenfest am 11. Juni 2017, 14:00 Uhr, Copitz Hauptplatz. Nach Ansicht des Tourismusverbandsvorsitzenden gehören die Weinstraße und die angebundenen Wanderwege entlang des Elberadwegs heute zu den beliebtesten touristischen Zielen unserer Region. Die seit 1992 bestehende Weinstraße verbindet auf 56 Kilometern Weinberge und Weinkeller und führt dabei die Besucher durch die schönsten Abschnitte des sächsischen Elbtals zwischen Pirna und Diesbar-Seußlitz.

  • »Download PDF

    18.05.2017KfW-Fördervolumen mit 67 Millionen Euro im Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge weiter auf hohem Niveau

    „2016 war wieder ein erfolgreiches Förderjahr auch wenn das Gesamtfördervolumen mit 67 Millionen Euro etwas niedriger als letztes Jahr ausfällt. Jedoch ist die Zahl der Projekte, die die KfW in unserer Heimat fördert um 25 Prozent gestiegen“ (2015: 603 Projekte / 2016: 746), erklärte der CDUBundestagsabgeordnete Klaus Brähmig. Diese Zahlen belegen, dass sich die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) im Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge weiterhin großer Nachfrage erfreut. Die KfW ist damit neben den Sparkassen- und Volks- und Raiffeisenbanken ein sehr wichtiger Finanzier des heimischen Mittelstandes.

  • »Download PDF

    11.05.2017Breitbandausbau im Landkreis - 5. Förderaufruf gestartet

    Gestern hat der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus Brähmig alle Bürgermeister des Landkreises Sächsische Schweiz – Osterzgebirge darüber informiert, dass das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur Anfang Mai den fünften Aufruf für die Förderung von konkreten Infrastrukturprojekten im Breitband gestartet hat. Die Frist der fünften Förderperiode für die Einreichung von Anträgen endet am 31. August 2017. Für Landkreise und Kommunen stehen im Rahmen des Programms insgesamt rund vier Milliarden Euro bereit. „Bereits mit großem Erfolg haben Wilsdruff und Dorfhain diese Förderaufrufe genutzt und konnten im März 2017 die Bescheide für den tatsächlichen Ausbau vom Bund entgegennehmen“, erklärte Klaus Brähmig. Wilsdruff erhielt dabei rund eine Millionen Euro und Dorfhain sogar zwei Millionen Euro. Diese Fördersummen werden jeweils mit Mitteln aus dem Freistaat aufgestockt.

  • »Download PDF

    11.05.2017Städte des Landkreises erhielten mehr als 2,5 Millionen Euro für Städtebauförderung vom Bund

    „Ich freue mich, dass der Bund im vergangenen Jahr mehr als 2,5 Millionen Euro in die Städtebauförderung in unseren Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge investierte“, erklärte der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus Brähmig heute. Die Finanzmittel stammen vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

  • »Download PDF

    25.04.2017Tschechische Stipendiatin besucht Wahlkreis von Klaus Brähmig

    „Ich freue mich, in diesem Jahr eine tschechische Stipendiatin betreuen zu dürfen. Auf diese Weise kann der Bundestag einen kleinen Beitrag zur Völkerverständigung leisten“, erklärte der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus Brähmig heute. Die 23-jährige Tereza Novakova absolviert seit März im Rahmen des Internationalen Parlamentsstipendiums (IPS) des Deutschen Bundestages ein Praktikum im Berliner Büro von Klaus Brähmig. Neben der Büroarbeit sorgen Teilnahmen an Sitzungen, politische Gespräche und Rundreisen mit den unterschiedlichen politischen Stiftungen für vertiefende Einblicke in die Arbeitsweise des Bundestages und in die politische Kultur der Bundesrepublik Deutschland. Ziel des IPS ist es, das Interesse junger Menschen – vor allem aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa – an Demokratie zu erhöhen, sie zur Teilnahme am demokratischen Leben zu ermutigen und zu begeistern.

  • »Download PDF

    12.04.2017„Wie wollen wir in Deutschland leben?“ – Einladung zum offenen Gespräch mit Klaus Brähmig MdB in Glashütte

    „Wir leben in widersprüchlichen Zeiten. Einerseits brummt unsere Wirtschaft und die Arbeitslosigkeit in unserem Landkreis ist auf dem niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung. Andererseits erleben wir unbeständigere Arbeitsverhältnisse und eine Zunahme des Niedriglohnsektors. Dies setzt sich in der Asyl- und Zuwanderungspolitik fort. Als geburtenschwaches Land müssten wir Zuwanderung grundsätzlich begrüßen, aber eine Zuwanderung ohne Kontrolle und stärkere demokratische Legitimation sorgt für kulturelle und soziale Spannungen. In vielen Gesprächen in unserer Region spüre ich diese Verunsicherung. Neben vielen Erfolgen, sehen die Bürgerinnen und Bürger aber auch berechtigte Zweifel, ob unsere Heimat Deutschland eine gute Zukunft haben wird“, stellte der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus Brähmig fest. Was für Antworten haben wir auf die Fragen, wie wir in unserem Land leben wollen, was uns wichtig ist, wie wir sein und wo wir hin wollen? „Als direkt gewählter Abgeordneter suche ich schon immer das offene Gespräch mit den Bürgern aus meiner Heimat. Nur wenn wir alle Wahrheit und Klarheit walten lassen, werden wir eine gute Zukunft gestalten können“, so Klaus Brähmig weiter.

  • »Download PDF

    06.04.2017Als junger Botschafter für ein Jahr in die USA – Ab sofort für ein USA-Stipendium bewerben!

    „Viele junge Menschen haben den Wunsch, neue Erfahrungen bei einem Auslandsjahr zu sammeln. Doch oft fehlt es an den finanziellen Mitteln. Ein Stipendium kann diesen Traum verwirklichen“, erklärte der CDU-Bundestags-abgeordnete Klaus Brähmig heute. Die Möglichkeit eröffnet das zwischen dem Deutschen Bundestag und dem Kongress der USA beschlossene Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) nun schon zum 35. Mal. Die Schüler besuchen eine High School und die jungen Berufstätigen ein College mit anschließendem Praktikum in einem amerikanischen Unternehmen. Durch die Unterbringung in Gastfamilien werden die Jugendlichen das Leben in den USA hautnah kennenlernen. (Mehr in der Pressemitteilung selbst)

  • »Download PDF

    24.03.2017Bundesprogramm fördert 23 Sprach-Kitas im Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge

    „Gute Sprachkenntnisse sind eine Schlüsselkompetenz zu gesellschaftlicher Teilhabe und Integration. Der Bund übernimmt mit 2,3 Mio. Euro hier vor Ort Verantwortung“, erklärte der CDUBundestagsabgeordnete Klaus Brähmig heute. Insgesamt verteilt sich das Geld auf 23 Standorte in zehn Gemeinden des Landkreises Sächsische Schweiz – Osterzgebirge. Das Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ wendet sich an Kindertagesstätten, die über eine hohe Quote von Kindern aus bildungsbenachteiligten Familien und Familien mit Migrationshintergrund verfügt. Neben den vier ehemaligen Kreisstädten Pirna, Sebnitz, Dippoldiswalde und Freital sind auch Kitas aus kleineren Gemeinden wie Dürrröhrsdorf-Dittersbach oder Stolpen in den Genuss der Förderung gekommen. Nähere Informationen über den Namen und Standort, die Trägerschaft und die Fördersumme etc. entnehmen Sie bitte der beigefügten Tabelle.

  • »Download PDF

    13.03.2017Bund unterstützt Wilsdruff mit 1,04 Millionen Euro

    „Das ist ein besonderer Erfolg für Wilsdruff. Die Stadt ist die erste Kommune unseres Landkreises, die die Zeichen der Zeit erkannt hat und in den Genuss der Bundesfördermittel kommt“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus Brähmig MdB. Gemeinsam mit Bundesverkehrsminister Dr. Alexander Dobrindt hatte Brähmig Ralf Rother, dem Bürgermeister der Stadt Wilsdruff, einen Förderbescheid für superschnelles Breitband in Berlin überreicht. Wilsdruff erhält damit 1,04 Millionen Euro Bundesförderung, um unterversorgte Gebiete ans Turbo-Internet anzuschließen. Wilsdruff und seinen Stadtteilen werden durch die Fördermittel des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und mit Hilfe des Landesprogramms Investitionen in Höhe von rund 2 Millionen Euro ermöglicht.

  • »Download PDF

    09.03.2017Demokratie als Schulfach – Die Bundestagswahl im Unterricht

    Am 24. September 2017 ist Bundestagswahl. Allerdings nur für alle über 18-Jährigen. Beim Projekt „Juniorwahl“ können allerdings auch Schüler wählen. „Mitmachen ist besser als Theorie. Deshalb würde ich mich freuen, wenn viele Schulen aus der Sächsischen Schweiz und dem Osterzgebirge die kostenlosen Informationspakete abrufen“, erklärt der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus Brähmig heute. Das Projekt „Juniorwahl“ will einen Beitrag zur politischen Sozialisation von Jugendlichen leisten und Schüler an Prozesse der demokratischen Willensbildung heranführen. Am Ende heißt es für die Schüler nicht Klassenarbeit, sondern Wahlakt. Lehrer gestalten den Unterricht, die Schüler organisieren die Wahl und führen sie später auch selbst durch. Dafür werden unter anderem Wahlbenachrichtigungen, Wahlkabinen, Wahlzettel, Plakate und Informationsmaterialien vom Bund zur Verfügung gestellt. Finanziell unterstützt wird das Projekt vom Deutschen Bundestag vom Bundesfamilienministerium und der Bundeszentrale für politische Bildung.

  • »Download PDF

    03.02.2017Ein Jahr Amerika für Tharandter Schülerin

    „Ein Jahr in den USA ermöglicht jungen Menschen einzigartige Erfahrungen, die für die persönliche Entwicklung von unschätzbarem Wert sind. Deshalb freue ich mich sehr, einer Schülerin aus unserer Region diese einzigartige Gelegenheit geben zu können“, sagte der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus Brähmig heute. Brähmig durfte als Bundestagsabgeordneter erneut einen Schüler im Rahmen des Parlamentarischen-Patenschafts-Programms des Deutschen Bundestages und amerikanischen Kongresses auswählen. Seine Entscheidung ist auf die 15-jährige Paula Stachuletz, eine Schülerin des Evangelischen Gymnasiums in Tharandt, gefallen. „Paula hat auf mich nach Durchsicht der Unterlagen einen sehr guten Eindruck gemacht. Sie wird eine gute Botschafterin unserer Region sein“, erklärte Brähmig weiter

  • »Download PDF

    10.11.2016Denkmalschutzprojekte in Altenberg und Oberottendorf erhalten insgesamt 200. 773 Euro Bundesmittel

    „Es freut mich, dass der Bund meiner Empfehlung gefolgt ist und gleich zwei Denkmalschutz-Projekte im Landkreis davon finanziell profitieren“, erklärte Klaus Brähmig heute. Nach seiner politischen Begleitung als zuständiger Wahlkreis-abgeordneter hat er heute die frohe Kunde vom Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages übermittelt bekommen. Eine zweite Auflage des Denkmalschutz-Sonderprogramms VI ermöglicht es nun, dass das Altenberger Bergbaumuseum 93.216 Euro und das Herrenhaus Oberottendorf 107.557 Euro. Der Freistaat Sachsen wird die Projekte in bewährter Weise zu gleichen Teilen kofinanzieren.

  • »Download PDF

    26.09.2016Brähmig: Tourismus ist Wirtschaftsmotor für Entwicklungsländer

    „Tourismus ist eine Form der praktischen Außen- und Entwicklungspolitik. Die Entwicklungsländer erhalten eine wirtschaftliche Perspektive und das gegenseitige Kennenlernen der Kulturen kann Vorurteile abbauen“, erklärt heute der stellvertretende Vorsitzende des Tourismusausschusses des Deutschen Bundestages Klaus Brähmig MdB. Insofern begrüßt Klaus Brähmig, dass sich der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) anlässlich des heute stattfindenden 20. Tourismusgipfels in Berlin mit dem Thema Entwicklungsfaktor Tourismus beschäftigt.

  • »Download PDF

    21.09.2016Brähmig bestätigt: Baufreigabe für Südumfahrung Pirna erteilt

    „Großartige Nachrichten für eine großartige Region. Die Südumfahrung Pirnas hat heute die Baufreigabe durch Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt erhalten. Die Ausschreibung kann nun beginnen, Land angekauft, die Baustelle vorbereitet werden, erklärte der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus Brähmig MdB heute. Die Strecke mit einer Länge von 3,8 Kilometern wird 96,7 Mio. Euro kosten und ist das einzige sächsische Projekt, das bei der Baufreigabe berücksichtigt wurde.

  • »Download PDF

    08.09.2016Bund unterstützt Vereine im Landkreis in ihrer Arbeit mit Menschen mit Demenz

    „Über 1,6 Millionen Menschen sind heute in Deutschland an Demenz erkrankt. Insofern freut es mich, dass der Bund das Engagement von Vereinen aus unserer Region finanziell unterstützt, die dazu beitragen, dass die Versorgung der Demenz-kranken und ihrer Angehörigen lokal verbessert wird“, erklärte heute der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus Brähmig MdB. Die Vereine „Vergiss-mein-nicht-Initiative“ e.V. aus Bad Gottleuba und „Das Zusammenleben e.V.“ aus Freital konnten aktuell mit ihren Konzepten punkten und werden ab jetzt für zwei Jahre mit jeweils 10.000,00 Euro gefördert. Die Mittel stammen aus dem Bundesmodell-programm „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. In den Genuss einer Förderung im Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge sind bereits das ASB-Kompetenzzentrum Demenz in Neustadt und der Landesverband "Integrationsnetzwerk Sachsen" e. V. in Freital gekommen.

  • »Download PDF

    19.08.2016Einladung zur offiziellen Fördermittelübergabe an StadtWilsdruff für die denkmalgerechte Sanierung des Rittergutes Limbach

    „Unsere sächsische Kulturlandschaft zu schützen und im gleichen Zuge das wichtige soziale Engagement der Stiftung „Leben und Arbeit“ im Rittergut Limbach unterstützen zu können, ist eine wunderbare Tat“, erklärte heute der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus Brähmig. Mitte Juni 2016 hatten die Stadt Wilsdruff und die Stiftung die frohe Kunde des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages erhalten, dass sich der Bund mit Finanzmitteln für Denkmalschutzmaßnahmen beteiligt. Mit dieser Entscheidung des Bundes geht automatisch eine Kofinanzierung des Freistaates Sachsen einher, sodass sich Wilsdruff und die Stiftung „Leben und Arbeit“ über 200.000,00 Euro freuen können.

  • »Download PDF

    07.07.2016Die Sorgen der heimischen Landwirtschaft ernst nehmen – Parlamentarischer Staatsekretär Peter Bleser MdB besucht Landkreis Sächsische Schweiz - Osterzgebirge

    „Im ländlichen Raum sollte man die Sorgen der deutschen Landwirtschaft sehr ernst nehmen. Gerade aktuell leiden viele Betriebe unter dem Preisverfall, der Überproduktion, der marktbeherrschende Stellung von Handelsketten bei der Preisbildung und dem Russland-Embargo“, erklärte der CDUBundestagsabgeordnete Klaus Brähmig MdB heute. Nach einem Besuch des Regionalbauernverbandes Sächsische Schweiz – Osterzgebirge e.V im April 2016 ergriff Brähmig direkt die Initiative und lud seinen langjährigen Kollegen, den Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für Landwirtschaft und Ernährung, Herrn Peter Bleser MdB zu einem Gedankenaustausch mit den Vorständen und Geschäftsführern des Sächsischen Landesbauernverbandes, den Regionalbauernverbänden und einigen Einzelbetrieben ein.

| 1-25 | 26-50 | 51-75 | 76-100 | 101-125 | 126-150 | 151-175 |

CDU